Friedrich & Bierfelder - Rechtsanwälte und Fachanwälte in Forchheim

Bußgeldsachen

Neben der Regulierung von Verkehrsunfällen vertreten wir Sie auch in straßenverkehrsrechtlichen Bußgeldsachen (Ordnungswidrigkeitenverfahren). Hierbei beschäftigen wir uns sehr häufig mit Geschwindigkeitsverstößen, Abstandsverstößen und Ordnungswidrigkeiten im Zusammenhang mit Alkohol im Straßenverkehr. Neben verfahrensrechtlichen Fragen (Rechtsbehelfe, Verfolgungsverjährung, etc.) ist hier das Hauptaugenmerk auf mögliche Fehler bei den polizeilichen Messverfahren zu richten. Die Überprüfung von Messprotokollen, Eichscheinen oder Lichtbildern kann hier nur im Wege der Akteneinsicht erfolgen. Wir empfehlen daher dringend an, sich schon dann an uns zu wenden, wenn Sie als Beschuldigter in einem Bußgeldverfahren von der Verwaltungsbehörde angeschrieben werden, um frühzeitig die Sach- und Rechtslage überprüfen zu können.

Bitte füllen Sie entsprechende Anhörungsbogen auch nur im Hinblick auf die Angaben zu Ihrer Person aus und machen Sie keine Angaben zur Sache, insbesondere auch nicht zu Ihrer Fahrereigenschaft oder zu der Frage, ob der Verkehrsverstoß eingeräumt wird!

Erst nach Akteneinsicht kann in der Regel beurteilt werden, ob und inwieweit eine weitere Verteidigung sinnvoll bzw. geboten ist.

Oftmals kann durch entsprechendes Taktieren im Bußgeldverfahren jedenfalls erreicht werden, ein unausweichliches Fahrverbot in einen Urlaub oder einen sonstigen Zeitraum zu legen, in welchem Sie auf Ihre Fahrerlaubnis nicht dringend angewiesen sind.